Montag, 28. November 2011

Überbackenes Putenschnitzel mit Champignons und Käse

Hallöchen ihr Lieben, 

habe heute mal wieder gekocht und ein neues Rezept von mir ausprobiert. Und zwar: überbackenes Putenschnitzel mit Champignons und Käse. Es geht wirklich super schnell (ich habe insgesamt ca. eine halbe Stunde gebraucht) und schmeckt auch echt lecker.

Zutaten für 4 Personen:
- 4 Putenschnitzel
- 1 Glas Champignons (oder nach Wunsch auch frische)
- 1 Becher Schlagsahne
- 2 TL Gemüsebrühe
- 2-4 Scheiben Käse (je nach Geschmack und größe der Schnitzel)


Zubereitung:
1. Die Champignons anbraten und aus der Pfanne nehmen. Dann die Schnitzel in etwas Fett braten.
2. Die Schnitzel nebeneinander in eine Auflaufform legen. Darauf die angebratenen Champignons verteilen und Käse drauf.
3. 2 TL Gemüsebrühe und die Sahne vermischen und mit in die Auflaufform geben.
4. Alles in den Ofen bei 180°C Umluft ca. 13 - 15 Minuten Überbacken. fertig


Dazu könnt ihr je nach Belieben einen Salat dazumachen oder Spätzle. Aber auch Nudeln oder Bratkartoffeln passen dazu.
Für mehr Geschmack könnt ihr mit den Champignons auch Zwiebeln mit anbraten.




Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und einen Guten Appetit!

Sonntag, 27. November 2011

Erste Winterfotografie

Hey meine Lieben, 

ich möchte euch noch ein Paar Fotos zeigen, die habe ich vor einigen Tagen geschossen. Ich hoffe sie gefallen euch.


Pesto genovese

Hallo meine Lieben, 

heute gibt es wieder mal ein Rezept. Und zwar von Pesto Genovese. Ich habe es gerade gegessen und es schmeckt wirklich super lecker. Vor allem weil es selbstgemacht ist. Viel Spaß beim Nachmachen :)

Zutaten für ca. 4 Portionen:
- 4 Zehen Knoblauch
- 40 g Pinienkerne
- 1 Msp. Salz
- 2 Bund frischer Basilikum
- 120 ml Olivenöl
- 70 g frischer Parmesan


Zubereitung:
Knoblauch schälen und grob hacken. Mit den Pinienkernen und Salz im Mörser zermahlen. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. In Streifen schneiden und zu der Paste in den Mörser geben. 2 El. Olivenöl zufügen und alles fein zerreiben. Käse fein reiben und nach und nach in die Kräuterpaste einarbeiten. Restliches Öl langsam unter die Masse rühren. Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben über die Pasta geben.

Tipp: Man kann das Pesto auch in der Küchenmaschine zubereiten. Dann aber darauf achten, dass die Kräuter nicht zu lange gehackt werden, da sie sonst Bitter werden. Das Pesto schmeckt auch zu Weißbrot, Fleisch, Fisch oder Scampi.


Samstag, 26. November 2011

Weihnachtsbäckerei vol. 2

Hey meine Lieben, 
jetzt kommt das zweite Plätzchenrezept, und zwar für Himbeersterne.

Himbeersterne
Zutaten für ca.50 Stück:
- 250 g Mehl
- 125 g Zucker
- 125 g weiche Butter
- 1 Ei
- 200 g Puderzucker
- 2 EL Zitronensaft
- 2 EL Himbergelee

Zubereitung:
1. Mehl, Zucker, Butter und Ei verkneten. 30 Minuten in Frischhaltefolie eingewickelt im Kühlschrank kühlen.
2. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Teig auf bemehlter Fläche ca. 3 mm dick ausrollen, Sterne ausstechen. Ca. 10 Min. backen.
3. Puderzucker, Saft, 1 EL Gelee verrühren, kalte Plätzchen bestreichen und immer zwei Sterne zusammenkleben. Je einen Klecks Gelee auf das Plätzchen setzen und mit einem Zahnstocher Muster ziehen.

Katzenfotografie

Hallo meine Lieben, 
habe heute mal ein paar Fotos von meinen beiden Katzen geschossen. Meine dritte Katze hatte leider keine Lust :D aber die werden ihr auch noch zu sehen bekommen :)

Minka
Skippi
Minka
Skippi


Wie gefallen euch die Fotos?

Freitag, 25. November 2011

Weihnachtsbäckerei vol. 1

Hallo meine Lieben, 
die ersten Plätzchen habe ich gebacken und zwar: Spitzbübchen

Hier das Rezept:

Zutaten für ca. 70 Stück:
- 300 g Mehl
- 1 Ei
- 150 g Zucker
- 1 Pck. Vanillezucker
- 120 g weiche Butter
- 150 g Gelee (ich habe selbstgemachtes Johannisbeergelee genommen)
- 3 EL Puderzucker

Zubereitung:
1. Mehl, Ei, Zucker, Vanillezucker, Butter verkneten. 60 Minuten im Kühlschrank in Frischhaltefolie eingewickelt, kühlen. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Teig ca. 4 mm dick ausrollen, Kreise (Durchmesser ca. 5 cm) ausstechen. Aus der Hälfte Figuren (z.B. Herzchen) stechen. Auf geöltem Blech 10 Minuten backen.

2. Gelee aufkochen, ganze Plätzchen bestreichen. Ausgestochene mit Puderzucker bestäuben, draufsetzen (ich hab sie nach dem Zusammenkleben mit Puderzucker bestäubt, macht nicht so viel arbeit). Fertig

Diese Plätzchen gibt es bei uns jedes Jahr und ich finde sie einfach super lecker :) 

Dienstag, 22. November 2011

Produkttest: Vitalis Fruchtgenuss

Hallo meine Lieben, 

über Konsumgöttinen darf ich das Vitalis Fruchtgenuss Müsli testen.

Das Früchte-Vollkorn-Müsli gibt es mit und ohne Rosinen. 
Als ich das Paket bekam, musste ich gleich das Müsli ohne Rosinen probieren, da ich die Rosinen immer herausfische. Als ich die Packung aufriss, kam mir gleich ein frischer, fruchtiger Geruch entgegen. 
Ich finde, das Müsli schmeckt wirklich super. Am liebsten esse ich es mit Naturjoghut und frischen Früchten. Aber auch mit Milch schmeckt es gut.





Kennt ihr diese Müslis, oder habt ihr sie schon mal probiert?

Montag, 21. November 2011

Herbstzeit

Damit mein Blog nicht so leer aussieht, poste ich noch ein paar schöne Fotos vom heutigen Tag, ich hoffe sie gefallen euch :)




der erste Post

Hallo, 

schön dass du hier her gefunden hast :)

In diesem Blog werde ich viele Fotos veröffentlichen und selbstgemachte Sachen, wie gebastestes und gekochtes bzw. gebackenes. Hin und wieder wird sich auch mal eine Produktvorstellung einschleichen ;)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...